MS Umweltservice GmbH

  • project image

Grundsätzliches zu Eternitplatten

Ein Asbestverbot besteht erst seit 1992. Alle Eternitplatten, die vor diesem Termin verkauft wurden, enthalten mit größter Wahrscheinlichkeit Asbest. Der Abbau und die Entsorgung unterliegen strengen Regeln. Es ist aber Privatpersonen nach wie vor erlaubt, selbst die Platten am eigenen Haus abzubauen und zum Wertstoffhof zu bringen.

Eternitplatten müssen sorgfältig abgebaut werden, es ist verboten, sie einfach abzuschlagen. Die Platten dürfen weder gebrochen noch geschnitten werden. Auch muss der Transport in Spezialverpackungen geschehen. Es sind also viele Schrauben zu lösen und jede Platte muss einzeln zum Fahrzeug gebracht werden. Die Nutzung von Rutschen, wie sonst bei Bauschutt üblich, ist untersagt. Ebenso dürfen Eternitplatten nicht einfach geworfen werden.

ETERNIT – Annahme nur in Big Bags möglich.

Verpackung (Big Bags) und Zubehör können Sie bei uns erwerben. Weitere Informationen finden Sie hier.

Hinweis:
Fehlbefüllungen der Container können zusätzliche Sortier- und Entsorgungskosten verursachen. Durch die Trennung der Abfallstoffe sparen Sie Entsorgungskosten ein.

Allgemeine Hinweise: 
Für einen gefahrlosen Transport dürfen Sie den Container maximal bis zur Ladekante befühlen. Die aufgeführten Abfälle sind beispielhaft und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.